Popcorn in der Pfanne selber machen

Wenn Sie in den Genuss des Maissnacks aus dem Kino auch zu Hause kommen möchten, müssen Sie sich in die Küche stellen und Popcorn selber machen. Für die Herstellung gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Sie können den beliebten Snack in der Mikrowelle zubereiten, in einer professionellen Popcornmaschine oder ganz traditionell, wie zu Großmutters Zeiten auf dem Herd im Topf oder in der Pfanne.

Weil die kleinen Maiskörner beim Aufpoppen ein Vielfaches ihrer Ausgangsgröße erreichen, ist eine größere Pfanne von Vorteil. Damit das explodierende Getreide nicht aus dem Gefäß hüpft, sollten Sie unbedingt einen Deckel, am besten einen Glasdeckel, auflegen.

Popcorn in der Pfanne

Grundrezept: Popcorn ohne Öl in der Pfanne

Um den beliebten Kinosnack zuhause selber zu machen, sind nur wenige Zutaten notwendig. Im folgenden Grundrezept erfahren Sie, wie Sie Popcornmais (siehe Welcher Mais für Popcorn?) in der Pfanne zum Aufpoppen bringen.

Das Grundrezept lässt sich mit Gewürzen oder Kräutern Ihrer Wahl noch wesentlich verfeinern. Um den Mais aufzupuffen benötigen Sie eine große, beschichtete Pfanne mit (Glas-)Deckel, eine Handvoll Puffmais und eine Heizquelle (Gasherd, Elektroherd, offenes Feuer). So geht’s:

  • Geben Sie so viel Popcornmais in die beschichtete Pfanne, dass der Boden leicht damit bedeckt ist.
  • Legen Sie den Deckel auf und stellen Sie die Pfanne auf den Herd.
  • Schalten Sie den Herd auf die höchste Stufe.
  • Sobald Sie in der Pfanne die ersten Ploppgeräusche vernehmen, können Sie den Elektroherd ausschalten. Wenn Sie den Maissnack auf einem Gas- oder Induktionsherd zubereiten, schalten Sie die Hitze auf die niedrigeste Stufe.
  • Halten Sie die Pfanne stets leicht in Bewegung, damit keine Körner am Boden liegen bleiben und verbrennen.
  • Warten Sie ab, bis alle Maiskörner aufgepufft sind und ziehen Sie dann die Pfanne vom Herd.
  • Öffnen Sie den Deckel vorsichtig, damit Sie sich nicht am austretenden, heißen Wasserdampf verbrennen und füllen Sie das fertige Popcorn zum Auskühlen in eine Schüssel.

Anschließend können Sie den Maissnack mit Gewürzen oder Kräutern verfeinern oder ihn pur genießen. Herzhafte Rezepte finden Sie hier:

Low Carb Popcorn

Popcorn in der Pfanne mit Butter

Weil der aufgepuffte Mais alleine recht wenig Geschmack aufweist, wird er oft mit Butter verfeinert. Wenn Sie Popcorn mit Butter in der Pfanne zuhause selber machen möchten, benötigen Sie: eine große Pfanne mit Deckel, 2 Esslöffel Puffmais, 1 Esslöffel Kokosfett und 2 Esslöffel Butter. So wird’s gemacht:

  1. Geben Sie zunächst das Kokosfett in die Pfanne.
  2. Stellen Sie die Pfanne bei höchster Hitze auf den Herd und warten Sie, bis das Fett geschmolzen ist.
  3. Dann fügen Sie den Popcornmais hinzu und schließen den Deckel.
  4. Sobald Sie die ersten Ploppgeräusche aus der Pfanne hören, verringern Sie die Hitze. Einen Elektorherd können Sie ganz abschalten.
  5. Bewegen Sie die Pfanne während des Aufpoppens der Maiskörner hin und her, damit keine Getreidekörner am Boden liegen bleiben und verbrennen.
  6. Sobald kaum noch Explosionsgeräusche zu vernehmen sind, ziehen Sie die Pfanne vom Herd.
  7. Öffnen Sie wegen des austretenden Wasserdampfes den Deckel vorsichtig und gießen Sie das Popcorn zum Abkühlen in eine Schüssel.
  8. Geben Sie nun die Butter in die Pfanne und bringen sie bei geringer Hitze zum Schmelzen.
  9. Sobald die Butter flüssig ist, gießen Sie sie über Ihren hausgemachten Maissnack und rühren kräftig durch, sodass an jedem Maiskörnchen etwas flüssige Butter hängenbleibt.

Süßes Popcorn in der Pfanne selber machen

Der Kinosnack lässt sich sowohl süß, als auch herzhaft zubereiten. Wenn Sie die süße Variante bevorzugen, können Sie den aufgepufften Mais mit Zucker, Honig oder Ahornsirup verfeinern. Die einfachste und schnellste Methode besteht im Bestreuen mit Puderzucker.

Für dieses süße Grundrezept ist Folgendes notwendig: eine große Pfanne mit Glasdeckel, etwas Kokosfett (siehe Welches Öl für Popcorn?), Popcornmais und Puderzucker. Herstellung:

  • Geben Sie das Kokosfett in die Pfanne.
  • Stellen Sie die Pfanne auf den Herd, schalten Sie die Hitze auf höchste Stufe und warten Sie, bis das Fett geschmolzen ist.
  • Dann fügen Sie so viel Mais hinzu, dass der Pfannenboden leicht bedeckt ist.
  • Schließen Sie nun den Deckel und warten Sie, bis Sie die ersten Geräusche explodierender Maiskörner aus der Pfanne vernehmen.
  • Schalten Sie den Gas- oder Induktionsherd auf niedrigste Stufe. Einen Elektroherd können Sie ausschalten.
  • Während der Mais pufft, sollten Sie die Pfanne stets leicht in Bewegung halten, damit keine Körner am Pfannenboden haften bleiben und verbrennen.
  • Sobald Sie keine Explosionsgeräusche mehr aus der Pfanne vernehmen, ziehen Sie sie ganz vom Herd.
  • Öffnen Sie den Deckel vorsichtig und bestreuen Sie den Maissnack kräftig mit Puderzucker.
  • Dann schließen Sie den Deckel wieder und schütteln die Pfanne gut durch, damit an jedem aufgepufften Maiskorn etwas Puderzucker kleben bleibt.
  • Zum Schluss füllen Sie das fertige süße Popcorn zum Auskühlen und Servieren in eine Schüssel.

Popcorn in der Pfanne karamellisieren

Besonders lecker wird der Maissnack, wenn Sie Zucker nicht einfach nur darüber streuen, sondern den aufgepufften Mais mit einer hauchdünnen Karamellschicht überziehen. Dann schmeckt das Popcorn wie im Kino.

Um sich dieses Geschmackserlebnis zu gönnen, benötigen Sie Folgendes: eine große Pfanne mit Deckel, 30 Gramm Puffmais, 12 Gramm Kokosfett, 15 Gramm Butter und 5 Esslöffel Zucker. Zubereitung:

  1. Stellen Sie die Pfanne auf den Herd, legen Sie das Kokosfett hinein und schalten Sie den Herd auf größte Stufe.
  2. Warten Sie, bis das Fett geschmolzen ist, und geben Sie anschließend den Popcornmais dazu. Der Boden Ihrer Pfanne sollte leicht bedeckt sein.
  3. Schließen Sie die Pfanne mit einem Deckel ab, damit der explodierende Mais nicht heraus hüpft.
  4. Sobald Sie die ersten Ploppgeräusche vernehmen, können Sie die Hitze verringern oder – je nach Herd – ganz ausschalten.
  5. Bewegen Sie während der Zubereitung die Pfanne stets leicht hin und her, damit keine Maiskörner in der Mitte liegen bleiben und verbrennen.
  6. Wenn alle Körner explodiert sind, nehmen Sie die Pfanne vom Herd und füllen den Maissnack in eine Schüssel.
  7. Geben Sie nun die Butter in die Pfanne und lassen sie bei niedriger Hitze schmelzen. Die Butter darf nicht verbrennen, sondern sollte ihre goldgelbe Farbe behalten.
  8. Sobald sie geschmolzen ist, fügen sie den Zucker hinzu und lassen ihn unter ständigem Rühren ebenfalls schmelzen.
  9. In die zähflüssige Butter-Zucker-Masse gießen Sie nun Ihr Popcorn und rühren kräftig um, sodass an jedem aufgepufften Maiskorn ein wenig der süßen Masse kleben bleibt.
  10. Zum Servieren können Sie das fertige Kinopopcorn in eine Schüssel oder in Tüten (siehe Popcorntüten selber machen) füllen.