Popcorn mit Zucker

Gezuckertes Popcorn ist in Deutschland besonders beliebt. Deswegen denkt sich der deutsche Popcornfan stets neue Varianten aus, um den beliebten Maissnack zu versüßen. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, den Zucker einfach über das fertige Popcorn zu streuen.

Dafür eignet sich Puderzucker besser als Rohrzucker, weil der feine Puderzucker besser an den Maiskörnern kleben bleibt. Alternativ lässt sich Zucker auch mit Fett befestigen. Dann benötigen Sie Butter und Zucker.

Wenn der Maissnack besonders süß werden soll, verwenden Sie Zucker und Honig und damit die Feierabend-Nascherei wie im Kino schmeckt, lassen Sie den Zucker vorher im Topf karamellisieren.

Popcorn mit Zucker

Popcorn mit Zucker und Zimt

Nicht nur zahlreiche Süßspeisen sind bei Groß und Klein beliebt, wenn sie mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreut werden. Auch der Maissnack lässt sich mit dieser klassischen Gewürzmischung verfeinern. Es macht wenig Aufwand und schmeckt.

Als Zutaten werden verwendet: 4 Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel Zimt, 150 Gramm Puffmais und 4 Esslöffel Butter. So wird’s gemacht:

  • Stellen Sie den Maissnack nach dem Grundrezept ohne Öl her, wie hier beschrieben: Popcorn im Topf selber machen.
  • Sobald Sie alle Maiskörner zum Aufpuffen gebracht haben, gießen Sie den Snack in eine große Schüssel zum Abkühlen.
  • Geben Sie die Butter in einen Topf und schmelzen Sie sie auf dem Herd. Achten Sie dabei darauf, dass die Butter nicht braun wird, sondern ihre goldgelbe Farbe behält.
  • In einer kleinen Schüssel mischen Sie den Zucker mit dem Zimt.
  • Nun gießen Sie zuerst die geschmolzene Butter über den Maissnack und streuen dann die Zucker-Zimt-Mischung darüber.
  • Mischen Sie alles gut durch und der süße Kinosnack ist fertig.

Ein Rezept für den Kinosnack mit Zucker finden Sie hier:

Kino Popcorn selber machen

Karamellisierte Popcornbällchen

Wer den süßen Maissnack liebt, sollte die karamellisierten Popcornbällchen ausprobieren. Durch die Zugabe von braunem, statt weißem, Zucker erhält der Kinosnack einen noch typischeren, leicht malzigen Geschmack.

Mit folgenden Zutaten können Sie die Bällchen zu Hause selber machen: 70 Gramm Puffmais, 6 Esslöffel brauner Zucker, 3 Esslöffel bunte Streusel und 4 Esslöffel Honig. So geht’s:

  1. Lassen Sie den Mais nach Grundrezept ohne Öl in der Pfanne aufpuffen, wie hier beschrieben: Popcorn in der Pfanne selber machen
  2. Sobald Sie aus der verschlossenen Pfanne keine Ploppgeräusche mehr vernehmen, ziehen Sie das Kochgefäß vom Herd, heben den Deckel vorsichtig ab und gießen den Snack in eine Schüssel.
  3. Dann schmelzen Sie den Zucker vorsichtig, unter ständigem Rühren, in einer beschichteten Pfanne bei starker Hitze.
  4. Gießen Sie den flüssigen Zucker über den aufgepufften Mais und rühren Sie gut durch.
  5. Dann breiten Sie den Snack, der von selbst zu kleinen Bällchen zusammenklebt, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech aus.
  6. Träufeln Sie den Honig gleichmäßig über die Popcornbällchen und bestreuen Sie sie anschließend mit den bunten Streuseln.

Süßes Kino Popcorn mit braunem Zucker

Um einen süßen Kinosnack mit braunem Zucker zuhause selber herzustellen benötigen Sie Folgendes: 12 Esslöfel Puffmais, 450 Gramm braunen Zucker, 120 ml hellen Maissirup, ½ Teelöffel Backnatron, 1 Teelöffel Vanille-Extrakt und 220 Gramm Butter. Herstellung:

  • Da es sich bei diesem Rezept um eine große Menge handelt, sollten Sie die Maiskörner nicht alle auf einmal in Ihr Kochgefäß geben. Verwenden Sie einen großen Topf und gießen Sie 6 Esslöffel Popcornmais hinein, sodass der Boden leicht bedeckt ist.
  • Dann schließen Sie den Deckel und lassen den Mais auf dem Herd, auf höchster Stufe, aufpuffen. Bei den ersten Ploppgeräuschen schalten Sie die Hitze ab und halten den Topf ständig in Bewegung. Sobald Sie keine Geräusche mehr hören, ist der Snack fertig.
  • Den aufgepufften Mais gießen Sie in eine Schüssel und wiederholen den Vorgang mit dem restlichen Puffmais (siehe Welcher Mais für Popcorn).
  • Sobald Sie den gesamten Popcornmais verarbeitet haben, schmelzen Sie in einem Topf die Butter bei mittlerer Hitze.
  • Fügen Sie Zucker und Sirup hinzu und rühren Sie beide Zutaten gut unter.
  • Dann lassen Sie die Mischung 4 Minuten leicht köcheln und nehmen sie anschließend vom Herd.
  • Nun rühren Sie das Backnatron und den Vanille-Extrakt ein und gießen die Flüssigkeit über den ausgekühlten Maissnack.
  • Mischen Sie einmal kräftig durch, bevor Sie den Snack auf einem mit Backpapier ausgelegten Backpapier ausbreiten.
  • Heizen Sie den Backofen auf 100 Grad vor und lassen Sie das Popcorn auf der mittleren Schiene für circa eine Stunde trocknen. Dabei sollten Sie den Mais alle Viertelstunde wenden.
  • Anschließen nehmen Sie das Kinopopcorn aus dem Ofen, brechen zusammengeklebte Stücke auseinander und lassen es abkühlen.

Popcorn mit Zucker aus der Mikrowelle

Am kalorienärmsten lässt sich der Maissnack ohne Zugabe von Fett herstellen. Für das Mikrowellenrezept benötigen Sie: 25 Gramm Puffmais, 1 Esslöffel Wasser, 2 Esslöffel Puderzucker und kleine Plastiktüten. Zubereitung:

  1. Geben Sie das Wasser in eine Mikrowellenschüssel und verteilen Sie anschließend die Maiskörner gleichmäßig auf dem Schüsselboden.
  2. Mischen Sie einmal gut durch, so dass alle Körner mit Wasser benetzt sind.
  3. Setzen Sie einen Deckel auf und stellen Sie die Schüssel in die Mikrowelle.
  4. Stellen Sie Ihr Gerät auf höchste Stufe und drehen Sie den Zeitschalter entweder auf 5 Minuten (bei 650 Watt) oder auf 4 Minuten (bei 800 Watt).
  5. Wenn alle Körner aufgepoppt sind, nehmen Sie die Schüssel aus der Mikrowelle und heben den Deckel vorsichtig ab.
  6. Gießen Sie den aufgepufften Mais in eine Schüssel zum Auskühlen.
  7. Das erkaltete Popcorn verteilen Sie gleichmäßig auf vier kleine Plastiktüten.
  8. Geben Sie in jede Tüte einen Teelöffel Puderzucker und verschließen Sie die Tüte mit einem Knoten.
  9. Dann schütteln Sie die Tüten gut durch, damit der Zucker sich verteilt.