Butter Popcorn

Wie jeder weiß, ist Fett ein Geschmacksträger. Wenn Sie Ihren Maissnack mit Butter verfeinern, hat das zwei Vorteile: Erstens kommen die übrigen Gewürze, die Sie dem aufgepufften Mais zufügen, besser zur Geltung und zweitens bringt Butter einen zarten Eigengeschmack mit, der veredelt.

Im Folgenden finden Sie sowohl Rezepte, bei denen die Butter dem aufgepufften Mais den Geschmack verleiht, wie auch Anleitungen, die mit Butter als Geschmacksträger arbeiten. So lecker der hausgemachte Maissnack auch wird, eines sollten Sie dabei nicht außer Acht lassen: Durch die Zugabe von Butter kann aus dem kalorienarmen Snack rasch ein Kalorienbömbchen werden.

Butter Popcorn

Amerikanisches Kino Popcorn

Der Amerikaner liebt zwar den herzhaften, gesunden Maissnack, ganz auf Geschmack will er aber dennoch nicht verzichten. Deswegen wird im amerikanischen Kino der aufgepuffte Mais mit Butter und Salz gewürzt. Wenn Sie das Rezept zuhause nachbereiten möchten, benötigen Sie nur folgende Zutaten: 125 Gramm Butter, 2 Teelöffel Salz und Puffmais. So wird's gemacht:

  • Stellen Sie aufgepufften Mais her, wie in dem Grundrezept ohne Öl auf dieser Seite Popcorn im Topf beschrieben. Für dieses Rezept benötigen Sie 16 Tassen des ungewürzten Snacks.
  • Dann schmelzen Sie die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze auf dem Herd. Achten Sie darauf, dass die Butter nicht braun wird.
  • Nehmen Sie die flüssige Butter vom Herd und gießen Sie sie über den Kinosnack.
  • Streuen Sie das Salz darüber und mischen Sie anschließend gut durch, sodass jedes Maiskorn mit Butter und Salz benetzt ist.

Weitere Rezepte, bei denen Butter zum Einsatz kommt, finden Sie hier:

Amerikanisches Popcorn

Butter-Zitronen Popcorn

Recht erfrischend wird der Maissnack, wenn Sie Zitronenzesten zum Verfeinern verwenden. Die Butter dient in diesem Fall einerseits als Geschmacksträger und sorgt außerdem dafür, dass sich der außergewöhnliche Geschmack gut auf den aufgepufften Körnern verteilt. Achten Sie beim Verwenden von Zitronenschale immer darauf, dass Sie ungespritzte Zitrusfrüchte aus biologischem Anbau verwenden.

Für den Butter-Zitronen-Maissnack benötigen Sie Folgendes: 8 Esslöffel Butter, Puffmais, 1 ½ Teelöffel geriebene Zitronenschale und 2 Teelöffel Salz.:

  1. Geben Sie 1 Esslöffel Butter in einen großen Topf. Stellen Sie den Topf auf den Herd und schalten Sie auf höchste Stufe.
  2. Sobald die Butter geschmolzen ist, schütten Sie soviel Puffmais in den Topf, dass der Boden gerade bedeckt ist, und setzen einen Deckel auf.
  3. Warten Sie nun bis alle Maiskörner aufgepufft sind. Damit nichts anbrennt, halten Sie während des Aufpuffens den Topf immer in Bewegung.
  4. Wenn keine Geräusche mehr aus dem Topf zu vernehmen sind, heben Sie den Deckel vorsichtig ab und gießen den Snack in eine Schüssel.
  5. Wiederholen Sie die Vorgänge mit einem weiteren Esslöffel Butter und Puffmais, sodass Sie insgesamt 16 Tassen ungewürzten Maissnack zur Verfügung haben.
  6. Schmelzen Sie nun die restlichen 6 Esslöffel Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze. Lassen Sie die Butter solange auf dem Herd, bis sie braun ist. Das dauert circa 7 Minuten.
  7. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd und rühren die Zitronenzesten unter.
  8. Gießen Sie die heiße Zitronenbutter über den Maissnack und streuen Sie das Salz darüber.
  9. Mischen Sie gut durch, sodass jedes Maiskorn ein wenig vom leckeren Butter-Zitronen-Geschmack abbekommt.

Sesam-Butter Popcorn

Die kleinen Sesamsamen geben nicht nur Geschmack ab, sondern sie verleihen dem Maissnack gleichzeitig ein lustiges Aussehen. Dadurch dass Sie den Sesam vor dem Zufügen zum Mais in der Pfanne rösten, erhält der Fernsehsnack außerdem ein rauchiges Röstaroma.

Wenn Sie den Sesam-Butter-Snack herstellen möchten, benötigen Sie folgende Zutaten: 6 Esslöffel Butter, ⅔ Tasse Sesamsamen, 1 Esslöfel Zucker, 1 Esslöffel Salz und Puffmais. Herstellung:

  • Stellen Sie einen großen, beschichteten Topf auf den Herd und schalten Sie die Hitze auf höchste Stufe.
  • Sobald der Topf heiß ist, geben Sie so viel Puffmais hinein, dass der Boden gerade bedeckt ist.
  • Schließen Sie den Topf mit einem Deckel und lassen Sie den Mais aufpuffen.
  • Rutschen Sie dabei den Topf immer wieder auf der Herdplatte hin und her, damit keine Körner am Topfboden anbrennen.
  • Wenn keine Plopp-Geräusche mehr zu hören sind, nehmen Sie den Topf vom Herd und heben den Deckel vorsichtig ab.
  • Gießen Sie den aufgepufften Mais zum Erkalten in eine Schüssel und wiederholen Sie die oben angegebenen Schritte so oft, bis Sie circa 16 Tassen erhalten haben.
  • Dann geben Sie die Butter in eine Pfanne und bringen Sie auf dem Herd zum Schmelzen.
  • Sobald die Butter flüssig ist, fügen Sie die Sesamsamen hinzu.
  • Rösten Sie die Samen in der Butter, bis sie goldbraun sind.
  • Rühren Sie dabei stetig um, damit die Samen nicht verbrennen.
  • Nach circa 5 Minuten sind die Samen fertig.
  • Geben Sie nun je einen Esslöffel Zucker und einen knappen Esslöffel Salz über die Sesamsamen und mischen Sie alles gut durch.
  • Dann begießen Sie den Maissnack mit der Sesam-Butter und rühren sie gut unter, sodass jedes Maiskorn ein wenig Butter abbekommt.

Curry Popcorn mit Butter

Etwas besonders Ausgefallenes erhalten Sie, wenn Sie den Maissnack mit Currypulver, Trockenfrüchten und Nüssen verfeinern. Die Butter fungiert in diesem Rezept als Geschmacksträger. Zum asiatisch angehauchten Snack können Sie sowohl Bier als auch Wein oder gar Sekt servieren.

Benötigt werden für das schnell zubereitete Curry Popcorn folgende Zutaten: 125 Gramm Butter, 2 Tassen Rosinen, 2 Tassen geschälte Pistazien, 3 Esslöffel Zucker, 1 Esslöffel Currypulver, 2 Teelöffel Salz und Puffmais. Herstellung:

  1. Lassen Sie, wie hier im Grundrezept ohne Öl Popcorn in der Pfanne beschrieben, den Popcornmais aufpuffen. Für dieses Rezept benötigen Sie 16 Tassen des ungewürzten Maissnack.
  2. Bringen Sie dann die Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auf dem Herd zum Schmelzen.
  3. Hacken Sie die Pistazien mit dem Küchenmesser grob.
  4. Anschließend geben Sie die Pistazien und die Rosinen in die flüssige Butter.
  5. Streuen Sie den Zucker und das Currypulver ebenfalls in die Butter ein und lassen Sie Ihre Mischung circa 2 Minuten leicht köcheln.
  6. Dann gießen Sie die Masse über den aufgepufften Mais.
  7. Bestreuen Sie den Mais mit Salz und mischen Sie alles gut durch.