Popcorntüten selber machen

Damit der private Filmeabend zuhause wirklich gelingt, darf der typische Mais-Snack keinesfalls fehlen. Eine Tüte Popcorn im Arm, das Licht gedimmt und das Sound-System aktiviert, so kann der Heimkinoabend beginnen. Für das perfekte Kinofeeling wird der Snack in einer Popcorntüte oder Box serviert.

Wer sich nicht vom letzten Kinobesuch den Pappeimer aufgehoben hat, kann mit wenig Mühe seine eigenen Popcorntüten basteln. Wenn´s schnell gehen soll, sind dazu nur ein paar Handgriffe notwendig.

Zum Falten einer tollen Vorzeigetüte benötigen Sie neben dekorativem Papier und Klebstoff ein kleines bisschen Zeit und Geduld. Dafür lässt sich eine liebevoll gestaltete Popcorntüte auch als kleiner Geschenke-Behälter verwenden oder beim Kindergeburtstag einsetzen.

Popcorntüten

Popcorntüten

Selbstverständlich können Sie Popcorn in jedem Behälter servieren. Sie haben die Möglichkeit es in der Kristallschüssel auf dem Wohnzimmertisch zu platzieren. Sie können es in einer hübschen Holzschale herumreichen. Wer mag, füllt Popcorn in kleine Plastikbeutel und drückt jedem einen Snackbeutel in die Hand, oder Sie reichen den Mais-Snack in der typischen Papiertüte.

Wenn Sie sich für die letzte Variante entscheiden, bleiben Ihnen wiederum unterschiedliche Alternativen:

  • Am einfachsten ist es, wenn Sie beim nächsten Kinobesuch fleißig zugreifen, jede Menge Popcorn erwerben und die leeren Behälter anschließend mit nach Hause nehmen.
  • Besuchen Sie verschiedene Kinos, können Sie sich eine bunte Auswahl diverser Popcorntüten zusammenstellen.
  • Vom Popcorneimer über die Popcorntüte bis hin zur Popcornbox werden Sie in den Lichtspieltheatern bedient.
  • Möchten Sie sich den Kinobesuch ersparen, stellen Sie sich das originalgetreue Puffmais-Behältnis selber her. Mit etwas Fantasie und einem Drucker können Sie am Computer sogar ihr eigenes Popcornlogo entwerfen und auf der selbst gebastelten Tüte aufbringen.

Eine genaue Beschreibung mit Schablone zum kostenlos Downloaden und Ausschneiden finden Sie hier. Weitere Anleitungen für DIY Popcorntüten sind hier im Anschluss aufgelistet.

Popcorn selber machen

Dreieckige Popcorntüten aus buntem Papier

Sie benötigen dazu: Geschenkpapier mit einem ansprechenden Muster und Papierkleber. So wird’s gemacht:

  1. Schneiden Sie aus dem Bogen Geschenkpapier 25 mal 25 Zentimeter großes Quadrate aus.
  2. Falten Sie nun die rechte untere Ecke auf die linke obere Ecke der Quadrate, sodass gleichschenkelige Dreiecke entstehen.
  3. Sie haben nun ein Dreieck so vor sich liegen, dass der lange Falz diagonal von links unten nach rechts oben zeigt.
  4. Falten Sie anschließend auf der linken Seite eine circa 1 Zentimeter breiten Streifen nach innen und danach gleich wieder nach außen.
  5. Die so erhaltene Faltlinie dient als Markierung beim Kleben.
  6. Bestreichen Sie den erhaltenen Streifen mit Klebstoff und drücken Sie ihn fest an.
  7. Wenn am unteren Ende des Dreiecks eine kleine Ecke übersteht, wird sie so lange umgebogen, bis das Dreieck gleichmäßig aussieht und der Zipfel verschwunden ist. Dadurch erhält Ihr Tütenboden gleichzeitig Stabilität.
  8. Sobald der Kleber getrocknet ist, können Sie die Popcorntüten öffnen und befüllen.
  9. Zum Verschließen der Popcorntüten klappen Sie einfach das oben abstehende kleine Dreieck über den Tütenrand nach unten.

Stabile Popcorntüten ohne Klebstoff falten

Benötigt wird nur quadratisches, dekoratives, festes Papier. So gehen Sie vor:

  • Legen Sie die Quadrate so vor sich hin, dass eine Spitze nach unten zeigt.
  • Falten Sie dann jeweils die rechte Ecke genau auf die linke Ecke, sodass Dreiecke entstehen.
  • Die Spitze der Dreiecke, die sich auf der linken Seite befinden, falten Sie nun so zum rechten Faltrand, dass ein schmales Dreieck mit zwei langen und einer kurzen Seite entsteht. Dieses Dreieck klappen Sie aber anschließend wieder auf.
  • Ihr erstes Dreieck hat nun eine Faltlinie, die von der linken oberen Seite bis in die untere Spitze reicht.
  • Nehmen Sie jetzt die untere Spitze und klappen Sie sie nach oben, bis zum linken Rand.
  • Sie haben ein ungleichmäßiges Viereck, dessen untere Seiten kurz und die oberen lang sind. Falten Sie jetzt die rechte obere Ecke des Vierecks nach unten auf die Ecke, die sich zwischen den beiden kurzen Seiten des Vierecks befindet.
  • Dann drehen Sie das entstandene Fünfeck so weit nach rechts, bis die schmalste Seite unten ist.
  • Falten Sie jetzt das obere Dreieck auf der waagerechten Faltlinie nach unten und klappen Sie es anschließend wieder nach oben.
  • Dann fassen Sie in die Tüte, klappen nur das vordere Dreieck nach unten und streichen es mit dem Fingernagel gut fest.
  • Anschließend klappen Sie das hintere Dreieck nach innen in die Tüte und streichen es ebenfalls mit dem Fingernagel fest.
  • Ihre selbst gemachten Popcorntüten sind jetzt zum Befüllen bereit.

Popcornbox selbst gemacht

Verwenden Sie: festes, selbst bedrucktes Papier im Din A4 Format und Papierkleber. So gehen Sie vor:

  1. Legen Sie das Papier im Querformat vor sich hin und falten Sie auf der rechten Seite einen 1,5 Zentimeter breiten Streifen nach hinten.
  2. Drehen Sie das Papier um und bestreichen Sie den Streifen mit Klebstoff.
  3. Nun falten Sie die gegenüberliegende Seite genau auf den Streifen und kleben ihn fest.
  4. Streichen Sie Ihr Rechteck glatt und legen Sie es so vor sich hin, dass die langen Seiten links und rechts sind, die kurzen Seiten oben und unten.
  5. Falten Sie jetzt auf den beiden Außenseiten jeweils einen 2 Zentimeter breiten Streifen nach innen, aber klappen Sie ihn anschließend wieder auf, sodass Ihnen nur zwei senkrechte Faltlinien erhalten bleiben.
  6. Dann klappen Sie den unteren Rand 7 Zentimeter nach oben, streichen ihn mit dem Fingernagel fest und falten ihn wieder nach unten.
  7. Es ist eine weitere Faltlinie entstanden, die von rechts nach links zeigt.
  8. Falten Sie jetzt die rechte und die linke untere Ecke auf die zuletzt erhaltene, waagerechte Faltlinie, streichen Sie mit dem Fingernagel über die neuen Faltlinien und klappen Sie anschließend die Ecken wieder auf.
  9. Drehen Sie das Papier auf die Rückseite und wiederholen Sie den Vorgang. Dadurch wird der Falz, der an den unteren Ecken entsteht sehr kräftig.
  10. Nun fassen Sie von unten in die Tüte und klappen die Öffnung auf. Wenn Sie kräftig genug mit Ihren Fingernägeln gearbeitet haben, geht das ganz leicht und es bilden sich links und rechts jeweils eine Spitze.
  11. Bestreichen Sie nun die untere Kante circa einen halben Zentimeter breit mit Klebstoff, falten Sie sie einen Zentimeter über die untere Tütenöffnung und kleben Sie sie fest.
  12. Dann bestreichen Sie die obere Kante der unteren Tütenöffnung ebenfalls 0,5 Zentimeter breit mit Klebstoff, falten Sie nach unten und kleben Sie ebenfalls fest.
  13. Wenn der Klebstoff getrocknet ist, greifen Sie von oben in die Tüte und stellen Sie auf.
  14. Die fertige Popcorntüte kann jetzt befüllt werden.

Wer noch nicht genug Anleitungen gefunden hat, kann sich hier noch eine weitere Beschreibung ansehen: